Der Brexit und der Verfall der politischen Kultur

Mir geht es hier weniger um die Frage „Brexit oder kein Brexit?“ oder wie konkrete Mehrheitsverhältnisse zu dieser Frage in Großbritannien aussehen, darum ob Abstimmungen manipuliert worden sein können oder die Entscheidungen von Bürgern auf Fehlinformationen beruhen. Alle diese Fragen sind Teil der öffentlichen Diskussion.

Mir geht es im größeren Kontext um den Verfall der politischen Kultur, der sich in dieser Frage offenbart. Über Jahrhunderte wurde die Politik auch beeinflußt von der Kenntnis großer politischer Schriften. Sie wurden verfaßt von großen Geistern, die sich lange und intensiv Gedanken über die Sache gemacht haben. Heute orientieren sich Menschen dagegen oft nur noch an schnell wechselnden Verhältnissen, kurzlebigen Nachrichten oder dem Termin einer Abstimmung.

Illustration eines zerrissenen Grossbritanniens
Weiterlesen

Afrika, Tönnies und der plakative Vorwurf des Rassismus

Ich mache hier den Versuch einer sachlichen Auseinandersetzung mit dem plakativen Vorwurf von Rassismus, der aktuell in einer breiten Öffentlichkeit diskutiert wird. Ich hoffe, mit diesem Beitrag zu einer reflektierteren Sicht beizutragen.

Illustration zu einem Blog-Artikel
Weiterlesen

Messi, Afghanistan und die Vermarktungsindustrie

Aktuell gibt es einen Internethype um einen kleinen fünfjährigen Jungen aus einem kleinen, armen Dorf in Afghanistan. Er heißt Murtaza Ahmadi. Er spielt gerne Fussball und hat einen größeren Bruder. Sein Bruder hat ihm aus einer blau-weiss-gestreiften Plastiktüte ein „Lionel Messi“-Trickot gebastelt. Zugegeben: es ist eine hinreissende Geste unter Brüdern. Ich bin selbst ein großer Bruder von zwei jüngeren Geschwistern und finde es toll. So weit ist es eine schöne Geschichte. Der Kleine hat sich sicherlich schon sehr darüber gefreut.

Messi aus Afghanistan

Nun aber springt plötzlich eine internationale Vermarktungsmaschine an. Weiterlesen

Was ihr wollt – Netzneutralität oder Irreführung

Heute wissen viele Menschen darum, dass Daten ausgewertet werden, um zielgerichteter Werbung betreiben zu können. Dieses Modell ist sehr erfolgreich und nur wenige scheinen daran wirklich Anstoss zu nehmen. Wenn dieselben Möglichkeiten allerdings statt für kommerzielle Interessen für politische Interessen eingesetzt werden, dann stellen sie eine Gefahr für die Demokratie dar, die bislang noch nicht diskutiert wird.

Persönlichkeits- und Meinungsbildung sind sensible Prozesse und uns Menschen gefällt die Vorstellung in der Regel nicht, dass unsere Identität nicht allein unserem freien Willen entspringt, sondern auch das Produkt sozialer Prozesse ist.

Sei keine Marionette! - Denke nach! - Für Netzneutralität!

Warum ist Netzneutralität wichtiger als viele denken ? –
Weiterlesen

Toleranz statt dummer Gewalt! Und Freiheit statt Despotie!

Muss beleidigtes Schmollen zu exzessiver Gewalt führen ?

Mir liegt nichts daran, Menschen zu beleidigen. Aber wenn sich diese Menschen selbst darauf beschränken, sich nur als Angehörige einer Glaubensrichtung zu sehen, finden sie im folgenden vielleicht etwas, durch das sie sich beleidigt fühlen können.

Jeder, der sich beleidigt fühlt, sollte stets auch darüber nachdenken, ob er sich nicht selbst im Weg steht. Manchmal ist das eigentliche Problem das Selbstverständnis desjenigen, die sich da beleidigt fühlt. Ein wenig Toleranz hat noch niemandem geschadet und zur Not kann man auch wegschauen, wenn man mit etwas nicht einverstanden ist.

Bücherregal mit Talmud, Bibel, Koran

Konstatieren wir einmal, was wir gerade beobachten können: Weiterlesen

Je suis Charlie!

Am 07. und 8. Januar 2015 wurden in Frankreich im Zuge zweier Anschläge auf die Redaktion des französischen Satiremagazins „Charlie Hebdo“ und einen Supermarkt 17 Menschen ermordet und weitere verletzt. Die Mörder riefen islamische Parolen und fanden bei Feuergefechten mit der Polizei den Tod.

Ich betrauere die Opfer des sinnlosen Mordes. Auch ich bin Charlie ! – Je suis Charlie !

je suis charlie - kommune

Kann denn wirklich jemand der Meinung sein, dass ein Bild, ein Wort oder ein kritischer Blick einen Mord rechtfertigen könnte ?

Ein einfaches Rätsel:

je suis charlie - bilderrätsel

Allen Leuten, die denken wie diese Täter, möchte ich eigentlich nur eine Frage stellen: Habt ihr denn keinen Verstand ?

Aufklärung im 21. Jahrhundert ? – Eine Notwendigkeit.

„Aufklärung“ ?

„Aufklärung im 21. Jahrhundert“? – Manch einer mag zuerst einmal fragen, wie „Aufklärung“ in diesem Zusammenhang zu verstehen ist. Nicht gemeint sind hier Aufklärung über Sexualität, Verbrechen, Staats- oder Wirtschaftsspionage oder dergleichen, sondern „Aufklärung“ als Epoche der europäischen Geistesgeschichte. Diese erstreckt sich ungefähr über das 17. und 18. Jahrhundert und fand besondere Bedeutsamkeit in der Philosophie, wo sie beispielsweise mit Namen wie Immanuel Kant, John Locke und Voltaire verbunden wird. Ich möchte an dieser Stelle dazu nicht weiter in die Tiefe gehen, sondern verweise nur noch besonders auf Kants „Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?“ (Deutsches Textarchiv – DTA, Volltext) – Um diesen Begriff von „Aufklärung“ soll es hier gehen.

Aufklärung heute … Warum ?

Manch einer mag nun sagen: Warum sollen wir uns mit einer vergangenen Epoche und ihren Philosophen beschäftigen? – Eben das ist eine gute Frage, auf die ich hier eingehen will. Weiterlesen