Putschversuch Türkei 2016 ? – Wem nutzte es ?

Eine der Urfragen der Kriminalistik ist schon seit der Antike das geflügelte lateinische Wort „Cui Bono?“ – Übersetzt: „Wem nutzt es?“ oder „Wem gereicht es zum Vorteil?“. Wenden wir dieses Prinzip auf den angeblichen Putschversuch in der Türkei 2016 an.

Hexenjagd

Man kann viel über die verschiedenen politischen Richtungen reden, ihre angeblichen Interessen und welche konkrete Person man dieser Richtung jeweils zuordnen will. Und doch sind diese Debatten stets unkonkret und belegen keine persönliche Schuld. Eine Ansicht hat jeder Mensch und sie ist nichts, wofür man sich einfach entscheidet. Eine Ansicht bedeutet aber noch nicht, dass man davon auf konkrete Handlungen oder eingesetzte Mittel, eine Ansicht gegen andere durchzusetzen, schließen kann. Wenn zudem nur jemand anders vermutet, dass jemand aus irgendwelchen Gründen, wie einzelnen Äußerungen, eine bestimmte Ansicht habe, rechtfertigt dies sicherlich keine Strafen für Handlungen, die derjenige nicht begangen hat, und von denen man ihm nur zutraut, dass er sie vielleicht auf Grund seiner angenommenen Ansicht tun könnte.

Illustration zur politischen Lage in der Türkei nach dem angeblichen Putschversuch
Weiterlesen

Was ihr wollt – Netzneutralität oder Irreführung

Heute wissen viele Menschen darum, dass Daten ausgewertet werden, um zielgerichteter Werbung betreiben zu können. Dieses Modell ist sehr erfolgreich und nur wenige scheinen daran wirklich Anstoss zu nehmen. Wenn dieselben Möglichkeiten allerdings statt für kommerzielle Interessen für politische Interessen eingesetzt werden, dann stellen sie eine Gefahr für die Demokratie dar, die bislang noch nicht diskutiert wird.

Persönlichkeits- und Meinungsbildung sind sensible Prozesse und uns Menschen gefällt die Vorstellung in der Regel nicht, dass unsere Identität nicht allein unserem freien Willen entspringt, sondern auch das Produkt sozialer Prozesse ist.

Sei keine Marionette! - Denke nach! - Für Netzneutralität!

Warum ist Netzneutralität wichtiger als viele denken ? –
Weiterlesen

Toleranz statt dummer Gewalt! Und Freiheit statt Despotie!

Muss beleidigtes Schmollen zu exzessiver Gewalt führen ?

Mir liegt nichts daran, Menschen zu beleidigen. Aber wenn sich diese Menschen selbst darauf beschränken, sich nur als Angehörige einer Glaubensrichtung zu sehen, finden sie im folgenden vielleicht etwas, durch das sie sich beleidigt fühlen können.

Jeder, der sich beleidigt fühlt, sollte stets auch darüber nachdenken, ob er sich nicht selbst im Weg steht. Manchmal ist das eigentliche Problem das Selbstverständnis desjenigen, die sich da beleidigt fühlt. Ein wenig Toleranz hat noch niemandem geschadet und zur Not kann man auch wegschauen, wenn man mit etwas nicht einverstanden ist.

Bücherregal mit Talmud, Bibel, Koran

Konstatieren wir einmal, was wir gerade beobachten können: Weiterlesen

Je suis Charlie!

Am 07. und 8. Januar 2015 wurden in Frankreich im Zuge zweier Anschläge auf die Redaktion des französischen Satiremagazins „Charlie Hebdo“ und einen Supermarkt 17 Menschen ermordet und weitere verletzt. Die Mörder riefen islamische Parolen und fanden bei Feuergefechten mit der Polizei den Tod.

Ich betrauere die Opfer des sinnlosen Mordes. Auch ich bin Charlie ! – Je suis Charlie !

je suis charlie - kommune

Kann denn wirklich jemand der Meinung sein, dass ein Bild, ein Wort oder ein kritischer Blick einen Mord rechtfertigen könnte ?

Ein einfaches Rätsel:

je suis charlie - bilderrätsel

Allen Leuten, die denken wie diese Täter, möchte ich eigentlich nur eine Frage stellen: Habt ihr denn keinen Verstand ?